Die Gemeindevertretung übernimmt Verantwortung in der Leitung unserer Pfarrgemeinde. Zu ihren Aufgaben gehört

  • die Wahl des Presbyteriums
  • die Genehmigung des Haushaltsplans
  • die Behandlung der Jahresberichte
  • die Prüfung der Rechnungsabschlüsse
  • und vieles mehr …

Der im April 2018 neu gewählten Gemeindevertretung, die bis Ende 2023 im Amt bleiben wird, gehören an:

Name Gemeinde ist für mich
Irene Beckmann … Geborgenheit
Christa Birnbauer … ein Miteinander mit Gleichgesinnten im Glauben und Tun, meine Stärken einbringen, Verantwortung mittragen.
Kathrin Breimayer … das Zusammenwirken vieler unterschiedlicher Menschen.
Patricia Dörfler … unterschiedliche Menschen mit dem gemeinsamen Ziel, einen harmonischen Ort zu gestalten, an den man sich austauschen kann und sich geborgen und aufgehoben fühlt.
Dorothee Egger
Gabriele Eisenkirchner … Gottesdienste feiern, gemeinsam etwas bewirken und gestalten, miteinander arbeiten und füreinander da sein.
Herbert Eller … Glaubensgemeinschaft
Veronika de Faria Moniz … eine Gemeinschaft der Vielfältigkeit.
Frank Geisler … erweiterte Familie.
Gudrun Gissinger … dass ich Menschen aus verschiedenen Bereichen treffe und als Lektorin ihnen das Wort Gottes vekündige.
Margit Harrer … gute, traurige, fröhliche, ausgelassene Momente miteinander zu teilen. Immer neue Herausforderungen.
Elvira Hegedüs … die Basis; wo Kirche gelebt wird.
Hanneliese Heisinger … zu Hause sein unter Gleichgesinnten.
Armin Kaufmann gemeinsam darüber entscheiden.
Veronika Komuczky … ein Stück Zuhause, Gemeinschaft von Menschen, die durch ihren Glauben miteinander verbunden sind und gemeinsame Ziele und Visionen haben und verfolgen.
Dr. Peter Kracher … Verantwortung übernehmen und Entscheidungen treffen.
Jennifer Kreil
Sonja Kreil … aktives Mitgestalten, andere in ihrer Arbeit für die Gemeinde unterstützen, Gemeinschaft, sich mit anderen austauschen.
Raphael Lederer … im bunten Garten Gottes das Gemeinsame und Verbindente, das gute Gespräch, das eine Brücke schlägt.
Ing. Reinhard Lederer … Miteinander: miteinander Gottesdienst feiern, miteinander Bibel lesen, miteinander Pfarrheurigen genießen.
Markus Masche
Manfred Pfeiffer … Gemeinschaft mit Gleichgesinnten, denn ich will und kann ohne Kirche nicht glauben. Mir eine eigene Religion „zusammenzubasteln“, ist mir fremd.
Martin Pfeiffer … Zusammenhalt.
Cornelia Rieger … lebendige Tradition, sie setzt sich ein für Gerechtigkeit gegenüber den Menschen und Bewahrung der Schöpfung.
Gerlinde Sbardellati … Zusammenhalt innerhalb der Glaubensgemeinschaft, gemeinsame Aktivitäten (Lesung, Gespräche, Ausflüge ….), ein Gerüst zum Festhalten.
Beatrix Schlaffer-Doma … ein Ort, Glauben lebendig werden zu lassen.
Gudrun Schulze … ein geschwisterlicher Umgang miteinander: gemeinsam feiern und einander stützen – hier in Wiener Neustadt und in Felixdorf, in Pernitz und in Pottendorf.
Miriam Weis … ein wichtiger Teil meines Lebens, Austausch in der Gemeinschaft, die Möglichkeit, mich einzubringen.
Hansjörg Wögerer … Raum für ein wohlwollendes, achtsames Miteinander, um die Beziehung zu Gott zu erleben, zu stärken und weiterzuentwickeln.
Gabriele Zachmann … Einsatz, Freude und Freundschaft – sie ist einfach.