Kategorie: Uncategorized (Seite 2 von 2)

Ewigkeitssonntag 2020

Am Sonntag, den 22.10.2020 ist von 9:30-10:30 die Kirche geöffnet – ein Raum der Erinnerung, ein Raum der Trauer.

Ein Licht brennt für jeden Menschen, um den wir trauern. Ein Tonkreuz mit dem Namen liegt für die Angehörigen bereit.

Ein Gottesdienst findet angesichts der aktuellen Situation leider nicht statt.

Eine Andacht für zuhause zum Ewigkeitssonntag finden Sie hier.

Lebendige Ökumene

Am 3.11.2020 trafen sich Pfr. Andreas Fasching und PAK Karoline Rumpler mit Dompropst Franz Xaver Brandmayr zu einem ökumenischen Austausch und Pläneschmieden.

In der Gebetswoche zur Einheit der Christen wird am 24.1.2020 um 9:30 Uhr Probst Brandmayer im Gottesdienst in der Auferstehungskirche, Wiener Neustadt predigen.

Teamer*innen on Tour

Am Samstag 24.10.2020 ging es für uns los. Zu acht starteten wir in ein, durch Corona verkürztes Wochenende. Wir durften in Langenwang zwei Tage mit anderen MitarbeiterInnen aus Niederösterreich und der Steiermark verbringen.

Workshops (z.B. Outdoorspiele, Verkündigung 2020 uvm.), Spiele, Andachten und Musik sind nur einige Programmpunkte, die uns viel Spaß bereitet haben. Wir konnten, auch wenn es nur eine kurze Zeit war neue Kontakte knüpfen und uns viel austauschen. Liam Anderl

Essen teilen statt wegwerfen – Foodsharing in Wiener Neustadt

„Foodsharing“ rettet in ganz Österreich tonnenweise noch genießbare Lebensmittel vor dem Mistkübel.

Ab Montag, den 7. September gibt es im Pfarrhaus öffentlich zugängliche „Fair-Teiler“. Infos dazu gibt’s im Pfarrbüro, per E-Mail oder unter www.foodsharing.at.

Die Initiative „Foodsharing“ ist seit 2012 intensiv darum bemüht, dass noch genießbare Lebensmittel nicht weggeworfen werden, sondern zum Verzehr weitergegeben werden.

Georg Sengstschmid hat als einer von österreichweit mehr als 4000 Foodsavern die Initiative in Wien kennengelernt und möchte Foodsharing nun auch in Wiener Neustadt etablieren. Über seine Motivation, hier aktiv zu sein: „Wenn man einmal gesehen hat, welche Mengen an genießbaren Lebensmittel täglich im Müll landen, MUSS man einfach etwas dagegen tun. Die Mitglieder von Foodsharing holen von Kooperationspartnern wie z.B. Bäckereien, Supermärkten oder Gastronomie Produkte ab, die nicht mehr für den Verkauf geeignet sind und verteilen sie in der Folge kostenlos.“

Ein Pfeiler von Foodsharing sind die sogenannten „Fair-Teiler“, sprich Kühl- und/oder normale Schränke an einem öffentlichen Ort, die für jedermann frei zugänglich sind. „Jeder, der Lebensmittel übrig hat, kann sie dort hinbringen, und jeder, der möchte, kann sich dort Lebensmittel abholen“, beschreibt Sengstschmid die Idee dahinter und hofft, bald auch in Wiener Neustadt einen „Fair-Teiler“ eröffnen zu können.

Der Initiative Foodsharing ist es wichtig zu betonen, dass sie nicht in Konkurrenz zu Hilfsorganisationen wie der Tafel, SOMA, Caritas o.ä. steht: „Wir sind eine ehrenamtliche Organisation, die sich gegen Lebensmittelverschwendung einsetzt. Wir retten ungewollte und überproduzierte Lebensmittel, denn wir sind der Auffassung, dass die Lebensmittelverschwendung jeden Menschen, unabhängig von sozialer Schicht und ethnischer Herkunft, etwas angeht.“

Die Initiative entstand 2012 in Berlin. Mittlerweile ist sie zu einer internationalen Bewegung mit über 200.000 registrierten Nutzern in Deutschland, Österreich, der Schweiz und weiteren europäischen Ländern herangewachsen. In Wiener Neustadt sind momentan ca. 20 Foodsaver und 5 Kooperationspartner aktiv.

Was Schönes, um damit den Tag zu beginnen

זה משהו יפה לפתוח איתו את היום

„Was Schönes, um damit den Tag zu beginnen“ (Ein Gruß aus Israel)

Während der Quarantäne haben die Schüler der Abteilung für klassische Musik der Thelma Yellin High School in Giv’atajim / Israel ihre Rollen für Mendelssohns Psalm 42 mit ihrem auf Smartphones zu Hause aufgenommen. Hier kommen Sie zu dem Youtube-Video!

Felix Mendelssohn: „Wie der Hirsch schreit“ (Psalm 42):

Wie der Hirsch schreit nach frischem Wasser,

So schreit meine Seele, Gott, zu dir.

Meine Seele dürstet nach Gott

nach dem lebendigen Gotte.

Wann werde ich dahin kommen

dass ich Gottes Angesicht schaue?

Kirchliche Feiern werden verschoben

– Gottesdienste pausieren

Liebe Gemeindeglieder!

Aufgrund der aktuellen Empfehlungen der Bundesregierung zur Eindämmung und Verlangsamung der Corona-Infektionen und damit zum Schutz aller sind

ab 13. März bis auf weiteres alle Veranstaltungen unserer Gemeinde:

Gottesdienste, Taufen und Trauungen, alle Gruppen und Kreise

abgesagt.

Doch wollen wir den Kontakt zueinander nicht verlieren! Für persönliche Gespräche stehen wir natürlich zur Verfügung (0699-18877 360), Emails werden wir selbstverständlich beantworten (pfarramt@evang-wn.at).

Ausschreibung unserer Pfarrstelle

Pfarrerin / Pfarrer gesucht: Die mit der Amtsführung verbundene Pfarrstelle ist im Jänner-Amtsblatt ausgeschrieben.

Unsere Gemeinde ist vor allem durch die theologischen und kirchlichen Traditionen eines liberalen und weltoffenen Protestantismus geprägt und erwartet von Bewerberinnen und Bewerbern die Fähigkeit, das Gemeindeleben in diesem Sinne weiter mitzutragen. Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Die Bewerbungsfrist endet am 13. März.

Das Amtsblatt finden Sie auf der Homepage unserer Evangelischen Kirche hier.

Den Text unserer Ausschreibung können Sie hier downloaden.

Neuere Beiträge »