Schritte in die Gemeinde

Viele Anstöße gibt es, um über den christlichen Glauben und unsere Kirche nachzudenken: Sie wurden um die Patenschaft bei einer Taufe gebeten. Sie wollen sich trauen lassen. Ihr Kind fragt Sie nach Gott. Sie bedenken die Orientierungen im eigenen Leben. Oder nach Ihrem Austritt ist in Ihnen der Wunsch nach Wiedereintritt in unsere Kirche wach geworden. Ein weiterer Grund kann im Übertritt von einer anderen christlichen Konfession zu unserem evangelischen Bekenntnis liegen. Wenn auch die Anstöße sehr unterschiedlich sind, sollen doch immer Gespräche mit einer Seelsorgerin oder einem Seelsorger dem Eintritt voraus gehen. Bei solchen Gesprächen wird niemand bedrängt oder genötigt, Sie können und Sie sollen Ihre Entscheidung gründlich bedenken. Und: Zu den ersten Schritten in die neue Gemeinde gehören unbedingt einige Gottesdienstbesuche. Sie vermitteln viel mehr an Stimmung als jede theoretische Abhandlung. Im Erleben eines Gottesdienstes spürt Sie am schnellsten: Hier fühle ich mich wohl, hier kann meine neue geistliche Heimat liegen – oder auch nicht.

Wir freuen uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen. In einem persönlichen Gespräch wollen wir Ihnen helfen, Ihre Entscheidung gründlich zu bedenken. Wenn Sie Mitglied unserer Evangelischen Kirche werden wollen, finden Sie hier einige Hinweise.